Apfelernte 2011: Statistiker erwarten 856.000 Tonnen

Das Statistische Bundesamt veröffentlicht jeden Dienstag die Zahl der Woche. Heute ist es die 856.000. Die Statistiker gehen davon aus, dass in diesem Jahr in Deutschland die Obstbauern rund 856.000 Tonnen Äpfel ernten. Bei der Zahl handelt es sich um eine vorläufige Schätzung.
Für die Bauern und die Verbraucher gibt es eine kleine gute und eine große schlechte Nachricht. Die Schlechte: Das Ernteergebnis liegt mit rund neun Prozent unter dem Zehnjahresdurchschnitt, der bei annähernd 940.000 Tonnen liegt. Die Gute: Gegenüber dem letzten Erntejahr wären die 856.000 Tonnen immerhin eine Steigerung von rund drei Prozent. 2010 lag die Apfelernte bei nur 835.000 Tonnen.
Als Gründe für die Einbußen bei der Apfelernte 2011 führen die Statistiker Hagel, regionalen Blütenfrost beziehungsweise Erfrieren des Fruchtansatzes an.

Apfelernte 2011

Mein Foto zur diesjährigen Apfelernte stammt aus einem Osnabrücker Garten.

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

  1. 856.000 Tonnen = 856.000.000 Kilogramm / 82.000.000 Menschen = 10,4 Kilogramm pro Person. Nicht schlecht.
    Ich habe auch noch einen Apfelbaum im Garten stehen und da hingen in diesem Jahr sicherlich auch so 20 bis 30 Kilogramm Äpfel dran.
    Viele Grüße J.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.