Die Bode in Thale

Von Quedlinburg fuhr ich mit dem HarzElbe-Express nach Thale. Diese kleine Stadt war mein Startpunkt für die Wanderung entlang der Bode, die mich bis nach Treseburg führte. Nur wenige Meter vom Thaler Hauptbahnhof entfernt überquert man das erste Mal die Bode. In den nächsten Tagen folgen weitere Bilder von der Harz-Wanderung.

Die Bode in Thale
Die Bode in Thale

„Die Bode in Thale“ weiterlesen

Die Bode in Quedlinburg

Durch Osnabrück fließt bekanntlich die Hase, durch Quedlinburg die Bode. Mit dem Wort Bode verband ich bisher immer Menschen wie Marco Bode, den ehemaligen Fußballer und jetzigen Aufsichtsratvorsitzender des SV Werder Bremen, oder Franz-Josef-Bode, den aktuellen Bischof von Osnabrück.

Wie dem auch sei: Der Fluss mit dem Namen Bode, der aus zwei Quellflüssen – die „Kalte Bode“ und die „Warme Bode“ – bei Königshütte hervorgeht, hat eine Länge von rund 170 Kilometern und mündet bei Nienburg in die Saale.

Dieses Foto klickte ich in Quedlinburg in der unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofes.

Die Bode in Quedlinburg
Die Bode in Quedlinburg

„Die Bode in Quedlinburg“ weiterlesen

Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen – Radtour durch Brandenburg

April 2016: Manchmal findet man noch ganz interessante Fotos auf der Speicherkarte. Eigentlich hätte ich das Bild auch direkt löschen können, aber dann dachte ich mir: So schlecht – und in Kombination mit einem Sprichwort – ist es nicht. Sei es drum. Dieses Baumfoto entstand während einer kleinen Radtour in der Nähe von Königs Wusterhausen.

Den Wald vor lauter Bäumen
Den Wald vor lauter Bäumen…

„Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen – Radtour durch Brandenburg“ weiterlesen

Schattenselfie vor dem Brandenburger Tor

9. April 2016: Wenn man am Samstag um 8 Uhr mit dem Fahrrad durch Berlin fährt, dann kann man sogar zwischendurch ein Schattenselfi vor dem leeren Brandenburger Tor knipsen.

Schattenselfi vor dem Brandenburger Tor
Schattenselfi vor dem Brandenburger Tor

„Schattenselfie vor dem Brandenburger Tor“ weiterlesen