Der geographische Mittelpunkt von Berlin liegt in Kreuzberg!

Mittelpunkt von Berlin
Mittelpunkt von Berlin mit Strumpfaffe

Heute entdeckte der Strumpfaffe den Mittelpunkt von der Hauptstadt, der sich nicht in Berlin-Mitte, sondern in Kreuzberg befindet! Genauer geschrieben: In der Alexandrinenstraße (Nähe: U-Bahnhaltestelle Prinzenstraße). Und wenn du mir es nicht glaubst, dann schau doch einfach mal in die Liste der geographischen Mittelpunkte auf wikipedia.org nach.

Das 100. Gesichtsfoto ist so richtig affig!

100-mal habe ich das Gesicht an verschiedenen Orten und mit seinen Freunden (Labrador, Kaninchen) fotografiert. Jetzt macht es erst einmal eine Pause und relaxt mit dem coolen Strumpfaffen. Und ich bedanke mich für die vielen tollen Kommentare (ob bei Facebook , Google+ oder auch hier im Blog). 100-facher Dank!

Und dein Gesicht? Wie sieht das eigentlich aus? Hat es auch zwei Tomatenaugen und einen Bananenmund? Schick mir doch deinen Link zum Bild, wenn du es veröffentlichst. Ich würde diesen Link dann gerne einfach unter diesem 100. Foto einfügen. Vielen Dank!

Übrigens: Alle 100 Gesichtsfotos kannst du dir hier anschauen.

Das Affengesicht
Das Gesicht mit dem Strumpfaffen

„Das 100. Gesichtsfoto ist so richtig affig!“ weiterlesen

Ein Herz für Blogs!

Die Aktion „Ein Herz für Blogs“ geht in die zweite Runde! Mehr zur Blogaktion gibt es beim Stylespion. Der Bilder Blogger hat den Termin zum Glück nicht verschlafen…

Mein Bild zur Aktion!

Ein Herz für Blogs!
Ein Herz für Blogs!

Meine Blogvorschläge! Einfach drauf klicken 🙂 Es lohnt sich!

„Ein Herz für Blogs!“ weiterlesen

Holzkohle 2009

Das Statistische Bundesamt hat heute ihre Zahl der Woche veröffentlicht. Und der Bilder Blogger suchte kurz in seinem Archiv und fand tatsächlich ein passendes Kohlenfoto zur Zahl…

Fast 77.000 Tonnen Holzkohlen: So viel Holzkohle wurde von Januar bis April 2009 importiert, so die Statistiker aus Wiesbaden. Die 76.700 Tonnen Holzkohle hatten dabei einen Wert von 28 Millionen Euro.

Gegenüber dem Vorjahreszeitraum waren es über 30 Prozent (genau 30,5 Prozent) mehr. Auch die wichtigsten Lieferanten nannte das Statitische Bundesamt. An erster Stelle: Paraguay mit 32,4 Prozent. Gefolgt von Argentinien (17,5 Prozent) und Polen (10,7 Prozent). Mehr Infos zu den Zahlen des Statistischen Bundesamt auf destatis.de.

Holzkohle 2009 Kohle 2009

„Holzkohle 2009“ weiterlesen

Niedersachsen ist Kartoffelland

Niedersachsen ist das Kartoffel-Bundesland Nummer 1. Als gebürtiger Niedersachse und Kartoffelfan hatte ich es ja schon geahnt. Aber ich wollte es mal genau wissen. Wo werden die meisten Kartoffeln angebaut? Laut den aktuellen Zahlen des Statitischen Bundesamtes liegt die voraussichtliche Kartoffel-Anbaufläche zur Ernte 2009 in Niedersachsen bei 114.100 Hektar. In Deutschland werden in diesem Jahr insgesamt 267.400 Hektar Kartoffeln angebaut. Und hier nun meine ultimative

Kartoffel-Anbau-Rangliste für alle Kartoffelfans:

1. Niedersachsen 114.100 ha (Im Vergleich zum Vorjahr: + 0,3 Prozent)

2. Bayern 52.700 ha (+9,7 Prozent)

3. Nordrhein-Westfalen 30.800 ha (+2,6 Prozent)

4. Mecklenburg-Vorpommern 13.600 ha (-6,8 Prozent)

5. Sachsen-Anhalt 13.100 ha (+4,1 Prozent)

6. Brandenburg 9.300 ha (-2,5 Prozent)

7. Rheinland-Pfalz 9.200 ha (+8,1 Prozent)

8. Sachsen 6.900 ha (-3,9 Prozent)

9. Baden-Württemberg 5.700 ha (+2,3 Prozent)

10. Schleswig-Holstein 5.400 ha (+0,5 Prozent)

11. Hessen 4.300 ha (-3,9 Prozent)

12. Thüringen 2.300 ha (-0,7 Prozent)

13. Saarland 100 ha (-2,7 Prozent)

Zahlen von Bremen, Hamburg und Berlin liegen nicht vor.

(Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Voraussichtliche Anbaufläche zur Kartoffelernte 2009. Gerundete Zahlen) Alle Angaben ohne Gewähr.

Private Kartoffelanbaufläche im Osnabrücker Land
Private Kartoffelanbaufläche im Osnabrücker Land

„Niedersachsen ist Kartoffelland“ weiterlesen

Niedersachsen führt Spargelernte-Rangliste an!

Das Statistische Bundesamt, kurz Destatis genannt, veröffentlichete die Zahl der Woche: 92.700 Tonnen Spargel erntete man bundesweit im vergangenen Jahr. Der Bilder-Blogger hatte ja bereits darüber berichtet. Jetzt hat er noch einmal beim Statistischen Bundesamt nachgefragt, wie es denn in den einzelnen Bundesländern genau aussieht. Und siehe da:  Eine Antwort kam unmittelbar. Mit den freundlichen Hinweis auf des Destatis-Publikationsreihe Reihe 3.2.1 „Wachstum und Ernte – Gemüse“. Und so habe ich jetzt die „Spargel-Bundesländer-Tabelle“ aus diesen Zahlen entworfen!

Mein Spargelfoto zum Wochenende - Natürlich gürn-weiß
Mein Spargelfoto zum Wochenende - Natürlich in grün-weißen Werder-Farben 🙂

Was mich bei den Zahlen nicht überrascht: Das Bundesland Niedersachsen – als gebürtiger Niedersachse darf man ruhig  stolz darüber sein – führt  die Spargel-Erntemenge-Tabelle an. Auf Rang 2 landet NRW und erst auf dem dritten Platz kommt das schöne Bundesland Brandenburg. Aber sehen Sie selbst:

Sie zählten für das letzte Erntejahr 92.700 Tonnen Spargel auf den deutschen Spargelfeldern.

Die Spargel-Erntemenge-Tabelle für 2008 (2007)

  1. Niedersachsen: 23.213 Tonnen Spargel (23.479 t )
  2. NRW: 14.953 Tonnen Spargel (15.130 t)
  3. Brandenburg: 14.467 Tonnen Spargel (13.270 t)
  4. Hessen: 9.267 Tonnen Spargel (10.431 t)
  5. Bayern: 8.325 Tonnen Spargel (9.245 t )
  6. Baden-Württemberg: 7.256 Tonnen Spargel (7.009 t)
  7. Rheinland-Pfalz: 5.086 Tonnen Spargel (5.032 t)
  8. Sachsen-Anhalt: 4.787 Tonnen Spargel (5.277 t)
  9. Thüringen: 1.839 Tonnen Spargel (2.182 t)
  10. Schleswig-Holstein: 1.239 Tonnen Spargel (1.087 t)
  11. Sachsen: 1.077 Tonnen Spargel (1.050 t)
  12. Mecklenburg-Vorpommern: 1.076 Tonnen Spargel (1.030 t)
  13. – 16. Berlin, Bremen, Hamburg und Saarland: – –

Deutschland: 92.653 Tonnen Spargel (94.285 Tonnen)

Quellenhinweis: Statistisches Bundesamt Deutschland (Anmerkung: Der Bilder-Blogger hat die Zahlen gerundet. Der Grund: In der Tabelle des Statistischen Bundesamtes wird die Maßeinheit dz benutzt: 1 dz = 100 Kilogramm.) Alle Angaben ohne Gewähr! „Niedersachsen führt Spargelernte-Rangliste an!“ weiterlesen

Spargelernte: 92.700 Tonnen im letzten Jahr

Das Statistische Bundesamt, kurz Destatis genannt, veröffentlichte heute ihre Zahl der Woche. Und siehe da: Nach der Spargelwoche beim Bilder Blogger beschäftigen sich auch die Statistiker mit Spargel. Sie zählten für das letzte Erntejahr 92.700 Tonnen Spargel auf den deutschen Spargelfeldern.

Im Vergleich zum Rekorderntejahr 2007, in dem die Statistiker auf 94.300 Tonnen kamen, ist der Unterschied nicht allzu groß. Die Rechner vom Destatis wissen noch mehr: So begann die Spargelsaison 2009 bereits Ende März bzw. Anfang April. Der Grund dafür sei die warme Frühjahrswitterung. Die Pressemitteilung liefert noch mehr Informationen für uns Spargelfreunde.

So wuchs der Spargel in Deutschland auf einer 21.600 Hektar großen Fläche. Abgeerntet wurden davon nur 18.400 Hektar. Von der gesamten Gemüseanbaufläche wuchs auf einem Fünftel der Spargel. Der durchschnittliche Ernteertrag lag bei 50,3 Dezitonnen je Hektar, wobei eine Dezitonne einhundert Kilogramm entsprechen…

Die wichtigsten Anbaugebiete befinden sich in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg. In diesen drei Bundesländern wurden fast 60 Prozent (genau:  57 Prozent) des gesamten Spargel angebaut.

Spargelernte 2008/2009
Spargelernte 2008/2009

Der Wasserspiegel vor der Berliner Haustür…

Heute morgen in Berlin! Das Wetter ist mal wieder mehr als bescheiden…
Es gibt nur eine einzige Wolke. Zwei kann man auch nicht sehen… Wo bleibt der Frühlling?

Berliner Wasserspiegel vor der Tür - Der Welttag des Wassers rückt näher...Berliner Wasserspiegel vor der Tür und der UN-Welttag des Wassers, am 22. März 2009,  rückt immer näher…

Hast DU bessere Wetteraussichten? Super! Dann verlink bitte hierher:)

Am besten funktiontiert das mit dem Trackback-Link 🙂

„Der Wasserspiegel vor der Berliner Haustür…“ weiterlesen