Wie die Zeit vergeht – elf Jahre nach Coimbra

Normalerweise fotoblogge ich nie Freunde, Verwandte oder Bekannte. Das liegt vor allem daran, dass sie nicht gebloggt werden wollen. Verstehen kann ich das zwar nicht, da viele Freunde und einzelne Verwandte auch bei Facebook ihr Gesicht zeigen, aber nun gut. Sei es drum.
Heute darf ich das Foto für einen Blogbeitrag verwenden, denn ich habe mir die Erlaubnis von Ivo eingeholt und zwar auf sardisch. Und das Wort dafür heißt: eja!
Nach elf Jahren haben wir uns endlich mal wiedergesehen. Er lebt und arbeitet auf der wunderschönen italienischen Insel Sardinien. Vielleicht sollte ich nächstes Jahr dort endlich auch mal hinfahren!

Elf Jahre nach Coimbra
Elf Jahre nach Coimbra

Meine Linktipps: Ivos Blog, der Wikipedia-Eintrag über Sardinen und die Internetseite der Universidade de Coimbra in Portugal.

„Wie die Zeit vergeht – elf Jahre nach Coimbra“ weiterlesen

Apfelernte 2011: Statistiker erwarten 856.000 Tonnen

Das Statistische Bundesamt veröffentlicht jeden Dienstag die Zahl der Woche. Heute ist es die 856.000. Die Statistiker gehen davon aus, dass in diesem Jahr in Deutschland die Obstbauern rund 856.000 Tonnen Äpfel ernten. Bei der Zahl handelt es sich um eine vorläufige Schätzung.
Für die Bauern und die Verbraucher gibt es eine kleine gute und eine große schlechte Nachricht. Die Schlechte: Das Ernteergebnis liegt mit rund neun Prozent unter dem Zehnjahresdurchschnitt, der bei annähernd 940.000 Tonnen liegt. Die Gute: Gegenüber dem letzten Erntejahr wären die 856.000 Tonnen immerhin eine Steigerung von rund drei Prozent. 2010 lag die Apfelernte bei nur 835.000 Tonnen.
Als Gründe für die Einbußen bei der Apfelernte 2011 führen die Statistiker Hagel, regionalen Blütenfrost beziehungsweise Erfrieren des Fruchtansatzes an.

Apfelernte 2011
Apfelernte 2011

Mein Foto zur diesjährigen Apfelernte stammt aus einem Osnabrücker Garten.
„Apfelernte 2011: Statistiker erwarten 856.000 Tonnen“ weiterlesen